Wasser und Sanitäre Grundversorgung sind ein Menschenrecht 

Wasser ist ein Öffentliches Gut, keine Handelsware - Wir fordern die Europäische Kommission zur Vorlage eines Gesetzesvorschlags auf, der das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung entsprechend der Resolution der Vereinten Nationen durchsetzt und eine funktionierende Wasser- und Abwasserwirtschaft als existenzsichernde öffentliche Dienstleistung für alle Menschen fördert. Diese EU-Rechtsvorschriften sollten die Regierungen dazu verpflichten, für alle Bürger und Bürgerinnen eine ausreichende Versorgung mit sauberem Trinkwasser sowie eine sanitäre Grundversorgung sicherzustellen. Wir stellen nachdrücklich folgende Forderungen:

  1. Die EU-Institutionen und die Mitgliedstaaten haben die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass alle Bürger und Bürgerinnen das Recht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung haben.
  2. Die Versorgung mit Trinkwasser und die Bewirtschaftung der Wasserressourcen darf nicht den Binnenmarktregeln unterworfen werden. Die Wasserwirtschaft ist von der Liberalisierungsagenda auszuschließen.
  3. Die EU verstärkt ihre Initiativen, einen universellen Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung zu erreichen.

Neueste Nachrichten

(23 October 2014) The European Economic and Social Committee which brings together employers, trade unions, consumers, farmers and representatives of other groups from all European countries calls on the European Commission to come forward with legislative proposals that honour the demands of the European Citizens Initiative Right2Water, the first ever successful ECI.  The EESC urges the European Commission to propose legislation

(1 October 2014) On Monday 29 September, a US bankruptcy judge delivered the latest blow to poor residents in the US city of Detroit who are struggling to pay for their water.

(29 September 2014) On the occasion of World Environmental Health Day, 26 September, the European Public Health Alliance (EPHA) highlighted the vital importance of water for public health.

Right2water hat bewusst das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Grund-versorgung unter den Aspekten Verfügbarkeit, Zugänglichkeit und Bezahlbarkeit von Wasserversorgung und Abwasserentsorgung im Fokus. Denn die Trinkwasserqualität und die Versorgungssicherheit – die beiden weiteren wichtigen Aspekte bei der Verwirklichung dieses Menschenrechts - sind unserer Meinung nach durch die Trinkwasserrichtlinie prinzipiell gut gewähr-leistet.